11.02.2013 Köln, Sonic Ballroom

Rakis Tourtagebuch

Bislang war klar: An Karneval können wir keine Konzerte spielen, das lässt die körperliche Verfassung nicht zu. So fiel auch das Urteil aus, als uns der Ballroom ein Konzert zu Weiberfastnacht anbot. Aber wie wäre es mit dem Rosenmontag? Der Zug liegt keinem von uns besonders am Herzen, also probieren wir’s mal!

Dass der Termin seine Risiken birgt, zeigt sich an der Menge an Absagen, die im Laufe des Montags eintrudeln – vielen fehlt doch schlicht die Kondition nach fünf Tagen Party. Als um halb Neun fast niemand im Ballroom zu sehen ist, geht mein Optimismus kurzfristig in den Keller – ich hatte mit einem rauschenden Fest in einem wie üblich dicht gedrängten Ballroom gerechnet – und jetzt kommt kein Mensch? Dabei habe ich in den letzten Tagen genügend Ramsch-Kamellen als Wurfmaterial für 100 Jecken gesammelt!

Die Bedenken zerstreuen sich aber dann in der nächsten Stunde doch noch, es füllt sich, wir fangen ein wenig später an als geplant und um 22.00 Uhr sieht der Laden super aus! Viele altbekannte Gesichter, ein wenig Punkerprominenz, erstaunlich viele Verkleidete für Ballroomverhältnisse. Tagelang hatten wir versucht, Sebi zu verklickern, dass wir geschlossen in Marienkäferkostümen auftreten würden, doch er hat keines mehr auftreiben können. Mist, Show versaut!

Natürlich haben auch wir uns musikalisch dem hohen Fest angepasst und beginnen jedes Lied mit dem Anfang von ‚Mir lassen den Dom in Kölle‘. Uli präsentiert das Worst-of aller Büttenreden, Sebastian beweist stilsicheren Sexismus und verkündet das nächste CSD-Motto: ‚Zäng huh – Arsch auseinander!“. Und zwischendurch immer wieder Kamellen, die bei den Zügen der letzten Tage nicht einmal ausgehungerte Kinder aufheben wollten. Das Bier läuft sehr gut, der Sound ist laut, wie man es von Sound-Udo kennt, der uns mischt. Statt wie geplant das Set zu kürzen, spielen wir immer mehr. Schließlich sind wir über zwei Stunden auf der Bühne, als Highlight bauen wir ein Medley aus Karnevalshits bei ‚Moneytalks‘ ein. Funktioniert super!

Fazit: Am Rosenmontag müssen wir nicht unbedingt noch einmal spielen, aber an nem anderen Karnevalstag durchaus! Ein sehr lustiger Abend! Hat jemand Bilder? Dann her damit!